Scheibenwischer vorne & Heckwischer Umbau

Scheibenwischer vorne & Heckwischer Umbau

Beitragvon Mazda RX-7 SA » Mi 18. Nov 2020, 22:27

Hallo GE-Freunde.

Wie bereits an anderer Stelle genannt, fahre ich nun seit kurzem GE (im Alltag).
Da ist mir gleich aufgefallen, dass die Scheibenwischer nicht gut/sauber wischen. Für vorne kein Problem, einfach neue BOSCH Aerotwin gekauft.
Alerdings nicht im Standard-Maß 530mm, sondern auf der Fahrerseite verlängert auf 575mm. Somit ist die größt-mögliche Fläche gewischt. Ist mir ein Rätsel, warum das nicht ab Werk in dieser Länge vorgesehen ist. Ist übrigens bei anderen Mazda Modellen ähnlich. Am GG z.b. fahre ich die vom BL mit bester Wischfläche!

Also WSS perfekt. Problem bleibt die Heckscheibe.
Hier ist leider kein Standard-Haken verbaut. Also werde ich hier einen Haken von einem WSS-Wischerarm anschweißen und die Länge des Wischerblattes auf 600mm verlängern. Um auch hier die gewischte Fläche zu erhöhen.
Selbiges habe ich schon bei meinem RX-7 gemacht, da der selbst an der WSS ungenormte Anschlüsse hatte.

Werde berichten, wenn das erledigt ist.

Paar Bilder von der WSS:

Bild

Bild

Bild


Bestellt habe ich: BOSCH Aerotwin AR801S & AR989S



Viele Grüße
Mazda RX-7 SA
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 661
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 12:44
Wohnort: Wörthersee
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich

Re: Scheibenwischer vorne & Heckwischer Umbau

Beitragvon MarS » Mi 18. Nov 2020, 22:44

Ich habe bei allen meinen Autos mindestens eine Nummer größer montiert, manchmal gehen auch zwei, warum das nicht ab Werk so ist, frag ich mich auch immer.
MarS
 
Beiträge: 263
Registriert: Do 31. Okt 2019, 18:40
Land: Deutschland

Re: Scheibenwischer vorne & Heckwischer Umbau

Beitragvon Kampfkuchen » Do 19. Nov 2020, 00:29

Wird für den nächsten Wischerkauf vorgemerkt!
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2986
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Scheibenwischer vorne & Heckwischer Umbau

Beitragvon commander_keen » Do 19. Nov 2020, 11:15

Erhöht in der old-school-Position, wie beim GE oberhalb der Motorhabe, den cw-Wert zu stark, haben sie sich gedacht. *lol*

Die Wölbung der Scheibe ist außen recht stark. Sieht der Kunde vielleicht als merkwürdig an bei einem neuen Auto, sodass sie lieber konventionell auslegen.
Gerade die Aerotwins liegen dort außen nicht mehr richtig auf. (einige No-Name Kopien werden auch mit anderen Längen für den GE verkauft, da war mir das mal verstärkt aufgefallen)

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass du mal mit Scheibenwischer 180+ fährst, berichte mal, ob sie unten bleiben. Bei mir hat's dann nämlich die Wischerblätter sehr oft hoch gedrückt (wahrscheinlich ist die große Angriffsfläche über die volle Länge im Vergleich zu konventionellem Aufbau bereits etwas zu viel). Da ich einige Zeit zum WE regelmäßig gependelt bin und regelmäßig freie Autobahn hatte, war das etwas nervig (v.a. weil man nur bei geringem Regen so schnell fährt und er dann im langsamen Intervall ewig nicht neu bewegt und die Wischer im 35°-Winkel stehen).

Ich stoße mit Kopf schon an die Decke, aber hatte noch nie das Problem, dass mir die freigewischte Fläche zu klein gewesen wäre. ;-D Deswegen fahre ich nun immer Seriengröße.


PS: Überleg dir das mit dem Heckscheibenwischer gut bzw. miss sehr genau. Bei mir ist da inzwischen null Platz, wie du weißt: /viewtopic.php?f=14&t=6299
Bild - "A lot of people couldn't tell you what a 626 looks like, but when they see it they think it looks smart."
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 4470
Registriert: Di 10. Jan 2006, 19:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71254
Land: Deutschland

Re: Scheibenwischer vorne & Heckwischer Umbau

Beitragvon Mazda RX-7 SA » Do 19. Nov 2020, 13:17

commander_keen hat geschrieben:Die Wölbung der Scheibe ist außen recht stark. Sieht der Kunde vielleicht als merkwürdig an bei einem neuen Auto, sodass sie lieber konventionell auslegen.
Gerade die Aerotwins liegen dort außen nicht mehr richtig auf. (einige No-Name Kopien werden auch mit anderen Längen für den GE verkauft, da war mir das mal verstärkt aufgefallen)


Ja stimmt, die Wölbung außen beifahrerseitig ist recht stark. Aber der Beifahrerwischer ist auch nicht länger als Original.


commander_keen hat geschrieben:Für den unwahrscheinlichen Fall, dass du mal mit Scheibenwischer 180+ fährst, berichte mal, ob sie unten bleiben. Bei mir hat's dann nämlich die Wischerblätter sehr oft hoch gedrückt (wahrscheinlich ist die große Angriffsfläche über die volle Länge im Vergleich zu konventionellem Aufbau bereits etwas zu viel). Da ich einige Zeit zum WE regelmäßig gependelt bin und regelmäßig freie Autobahn hatte, war das etwas nervig (v.a. weil man nur bei geringem Regen so schnell fährt und er dann im langsamen Intervall ewig nicht neu bewegt und die Wischer im 35°-Winkel stehen).


Mein Fokus beim GE liegt wo anders. Zum einen ist er als Winterauto und somit für Schlechtwetter ausgelegt. Zum anderen werde ich persönlich eher selten Langstrecke bzw. überhaupt Autobahn fahren.


commander_keen hat geschrieben:Ich stoße mit Kopf schon an die Decke, aber hatte noch nie das Problem, dass mir die freigewischte Fläche zu klein gewesen wäre. ;-D Deswegen fahre ich nun immer Seriengröße.


Wie so oft. Vieles ist nicht unbedingt notwendig, aber positiv. Mir gehts da einfach ums Prinzip bzw. warum soll ich mich mit weniger zufrieden geben, wenn mehr auch geht?
Außerdem ist jetzt das häßliche Dreieck (vorne unten wo sich die Wege beider Wischer kreuzen) um einiges kleiner, beim MPS fast komplett weg. Das stört mich noch am meisten.

commander_keen hat geschrieben:PS: Überleg dir das mit dem Heckscheibenwischer gut bzw. miss sehr genau. Bei mir ist da inzwischen null Platz, wie du weißt: /viewtopic.php?f=14&t=6299


Keine Sorge! Es wird schon eine durchdachte Lösung.
Den Thread habe ich mir nochmals durchgelesen und eine Antwort auf meine Frage nicht gefunden:
Mazda RX-7 SA hat geschrieben:Wie sieht es am anderen Umkehrpunkt aus?
Vielleicht ist der Wischerarm auf der Welle nur etwas versetzt?
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 661
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 12:44
Wohnort: Wörthersee
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich

Re: Scheibenwischer vorne & Heckwischer Umbau

Beitragvon jwbehrendt » Mo 23. Nov 2020, 20:04

Mazda RX-7 SA hat geschrieben:Hallo GE-Freunde.
Also WSS perfekt. Problem bleibt die Heckscheibe.
Hier ist leider kein Standard-Haken verbaut. Also werde ich hier einen Haken von einem WSS-Wischerarm anschweißen und die Länge des Wischerblattes auf 600mm verlängern. Um auch hier die gewischte Fläche zu erhöhen.
Selbiges habe ich schon bei meinem RX-7 gemacht, da der selbst an der WSS ungenormte Anschlüsse hatte.

Werde berichten, wenn das erledigt ist.
Viele Grüße
Mazda RX-7 SA


Hi Leute,
Hab' bei mir den den nonstandard Haken abgesägt, in einen Standard-Haken 2 M3er Gewinde reingeschnitten. Nun kann ich den Haken mit Wischerblatt abschrauben & das Blatt auswechseln.

so long,
John
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.
Leonardo Da Vinci (1452 - 1519)
jwbehrendt
 
Beiträge: 123
Registriert: Fr 4. Sep 2020, 16:58
Postleitzahl: 55442
Land: Deutschland

Re: Scheibenwischer vorne & Heckwischer Umbau

Beitragvon jwbehrendt » Mo 11. Okt 2021, 10:47

sorry,
John
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.
Leonardo Da Vinci (1452 - 1519)
jwbehrendt
 
Beiträge: 123
Registriert: Fr 4. Sep 2020, 16:58
Postleitzahl: 55442
Land: Deutschland


Zurück zu Karosserie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast